Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit (Stand: 15.06.2021) gilt für die aktuell auf www.einrichtung.agora-oegd.de erreichbare Website von Agora. Das Team von Agora arbeitet daran, Agora im Einklang mit dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0), barrierefrei zugänglich zu machen.

Wie zugänglich ist Agora?

Wir möchten, dass so viele Angestellte im öffentlichen Gesundheitsdienst wie möglich Agora nutzen können. Das bedeutet zum Beispiel, dass Sie dazu in der Lage sein sollten:

- Texte bis zu 200 % zu vergrößern, ohne dass der Text über den Bildschirm hinausgeht.
- den größten Teil der Website nur mit einer Tastatur zu navigieren.
- den größten Teil der Website mit einem Bildschirmlesegerät anzuhören

Die nachstehend aufgeführten Inhalte, sind wegen Unvereinbarkeit mit dem BGG und der BITV 2.0 nicht barrierefrei:

- die meisten PDF-Dokumente sind für Screenreader-Software nicht vollständig zugänglich
- einige der Online-Formulare sind nur schwer mit einer Tastatur zu bedienen

Melden von Problemen mit Barrierefreiheit

Die Barrierefreiheit von Agora wird stetig verbessert. Wenn Sie Probleme finden, die nicht auf dieser Seite aufgeführt sind, oder wenn Sie denken, dass wir die Anforderungen an die Barrierefreiheit nicht erfüllen, können Sie über das folgende Formular eine Barriere melden oder eine E-Mail schreiben:

Schlichtungsverfahren

Beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen gibt es eine Schlichtungsstelle gemäß § 16 BGG. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.

Sie können die Schlichtungsstelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind. Dabei geht es nicht darum, Gewinner oder Verlierer zu finden. Vielmehr ist es das Ziel, mit Hilfe der Schlichtungsstelle gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden.

Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Sie brauchen auch keinen Rechtsbeistand.

Auf der Internetseite der Schlichtungsstelle finden Sie alle Informationen zum Schlichtungsverfahren. Dort können Sie nachlesen, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft und wie Sie den Antrag auf Schlichtung stellen. Sie können den Antrag auch in Leichter Sprache oder in Deutscher Gebärdensprache stellen.

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

Telefon: 030 18 527-2805
Fax: 030 18 527-2901
E-Mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de
Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de