Zugang zu Agora in 2 Schritten

Dauer: Max. 1 Stunde für die Überprüfung der Datenschutzdokumente und 1 formlose E-Mail.

Datenschutzbeauftragte:r prüft Datenschutzdokumente

Nutzer:innen sind für die Daten verantwortlich, die Sie über die Plattform teilen. In den Nutzungsbedingungen ist u.a. auch das Verbot zum Teilen von sensiblen personenbezogenen Daten Dritter über Agora klar beschrieben. Diesen Nutzungsbedingungen muss jede:r Nutzer:in bei der Registrierung zustimmen. Die Betreiber der Plattform sind für die Zurverfügungstellung der Plattform verantwortlich.

Als erstes müssen die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung von Ihren Datenschutzbeauftragten überprüft werden.

Dauer: max. 1 Stunde für die Überprüfung von insgesamt 13 Seiten

Zustimmung mit der Amtsleitung + Namen und E-Mails der Kolleg:innen

Nach Zustimmung der Amtsleitung reicht eine einfache, formlose Bestätigung per E-Mail inklusive der Namen und E-Mail-Adressen Ihrer Kolleg:innen, um Ihre Accounts zu erstellen. Designierte Administrator:innen in Ihrem Gesundheitsamt können die Accounts dann in Zukunft verwalten.

support@agora-oegd.de
Dauer: Vorgeschriebene E-Mail mit Namen und E-Mail-Adressen Ihrer Kolleg:innen ergänzen
Ihre Accounts werden erstellt

Schulungen, Anwendungsfälle besprechen und Arbeitsgruppen aufsetzen

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es einfacher ist, konkrete Anwendungsfälle für Agora in Ruhe und persönlich zu erarbeiten. Wir bieten Schulungen an und unterstützen Sie dabei, ihre Arbeitsgruppen, Ordner, Chats und Kontakte in Agora aufzusetzen. Wenn möglich kommen wir auch gerne persönlich in Ihrem Gesundheitsamt vorbei.

Gespräch vereinbaren

Kontakt bei Fragen & Feedback

Sie haben noch Fragen bzw. Ideen zu Agora oder dem Einrichtungsprozess? Ruf Sie uns einfach an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder vereinbaren Sie ein Gespräch über Calendly.

6 Kernfunktionen von Agora

Agora basiert auf der modularen Open-Source-Software Nextcloud, die bereits viele der Funktionsanforderungen abdeckt und stetig weiterentwickelt wird.

Alle Grundfunktionen von Agora in 6 Minuten

Probleme das YouTube-Video zu öffnen?
Hier können Sie die Videos direkt in Agora öffnen.

Häufig gegebene Antworten

Weitere Infos

Noch Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder vereinbaren Sie ein Gespräch über Calendly.

Pilotierung — Vorgehen und Ziele

Dreistöckiges Gebäude vom Gesundheitsamt in Coesfeld und ein Schild auf dem „Gesundheitsamt“ steht.Vier Personen sitzen um einen Laptop, während eine davon das Gerät bedient.Nahaufnahme der Dateien-App in Agora in der mehrere Hygiene relevante Ordner erstellt wurden.Mitarbeiterin in einem Gesundheitsamt registriert sich am Computer für Agora.
  • Gesundheitsämter testen Agora in ihrem Arbeitsalltag
  • Wir unterstützen Sie, wenn möglich, auch gerne vor Ort im Gesundheitsamt
  • Wir helfen Ihnen Prozesse und Arbeitsgruppen in Agora zu übertragen
  • Technische Fehler identifizieren und beheben
  • Durch eine enge Zusammenarbeit besser Ihre Bedürfnisse verstehen
  • Das Interface intuitiver für Nutzer:innen gestalten
Agora Logo.

Agora war im antiken Griechenland der zentrale Fest-, Versammlungs- und Marktplatz.

Die Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen in Gesundheitsämtern

Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit hat DigitalService, die bundeseigene Softwareentwicklungseinheit, Ende 2020 mehr als 70 Interviews geführt, um die Bedürfnisse der Gesundheitsämter besser zu verstehen. Basierend auf der Recherche wurden grundlegende Funktionsanforderungen einer Kollaborationsplattform abgeleitet. Agora basiert auf der modularen Open-Source Software Nextcloud, die bereits viele der Funktionsanforderungen abdeckt und stetig weiterentwickelt wird. Agora soll es Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im ÖGD ermöglichen, sich untereinander besser auszutauschen, zu kollaborieren und Wissen gemeinsam über den gesamten ÖGD hinweg aufzubereiten. Damit Agora möglichst reibungslos in Gesundheitsämtern eingeführt und benutzt werden kann, wird Agora bereits mit Gesundheitsämtern pilotiert und mit ÖGD-spezifischen Funktionen ergänzt.

Blog

72 qualitative Interviews  — Erkenntnisse, Herausforderungen und Anforderungen

2020 hat sich der Alltag im öffentlichen Gesundheitsdienst für viele grundlegend verändert. Die Arbeit hat an einigen Stellen das Büro verlassen und digitale Produkte sind zum alltäglichen Werkzeug geworden. Um die damit verbundenen Herausforderungen im öffentlichen Gesundheitsdienst besser zu verstehen und um konkrete Lösungsansätze entwickeln zu können, haben wir vom DigitalService eine Recherche durchgeführt.

Mehr zur Recherche ->

Das aktuelle Team vom DigitalService — die bundeseigene Softwareentwicklungseinheit

DigitalService ist eine Bundes GmbH. Die Bundesrepublik Deutschland — vertreten durch das Bundeskanzleramt — hält 100 Prozent der Anteile der GmbH. Das Ziel: Dienstleistungen, die besser für alle funktionieren. Dienstleistungen der Verwaltung sollten für alle Menschen genauso einfach zu erreichen und bedienen sein, wie andere digitale Produkte, die in Beruf und Alltag regelmäßig genutzt werden. Deshalb stehen die Nutzerinnen und Nutzer mit ihren Bedürfnissen bei der Produktentwicklung von DigitalService konsequent im Mittelpunkt. DigitalService bringt Teams mit Kompetenzen in Softwareentwicklung, Design und Produktmanagement mit der Verwaltung zusammen. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Verwaltung und unter Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern baut das Team von DigitalService digitale Lösungen, die nutzerzentriert, modern und vertrauensfördernd sind.

DigitalService

Carolin Bednarz

Produkt Management

Nico Stumpf

Produkt Management

Florian Zechmeister

Softwareentwicklung

Ernesto Rodríguez

UX/UI Design